Pfarre Bad Ischl




Pfarre Bad Ischl


Ich begrüße sie sehr herzlich und  freue mich, dass Sie bei uns zu Gast sind. Wir möchten Ihnen Einblick geben in das Leben der Pfarre. Wenn Sie Wünsche und Anregungen haben, dann schreiben Sie uns bitte.

Mit  einem herzlichen Grüß Gott im Namen aller Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen

Ihr Pfarrer Mag. Christian Öhler

Pfarrleben:

Blickpunkt November 2017
Sternsinger
Firmung 2018


Wir feiern Erntedank
Jungschar Bad Ischl
Katholisches Bildungswerk
Kath. Frauenbewegung Veranstaltungen
Sinnquell Termine
„Interreligiöse Dialog“
Ergebnis der Pfarrgemeinderatswahl 2017
KOMMUNIONSPENDER – DIENSTPLAN
kirchenchor Chorus Nicolai
Bibliothek der Pfarre Bad Ischl
Herzlich willkommen bei den MinistrantInnen
Lektorenplan
Ministrantenplan

Gemeindebrief

Liebe_Mitchristen!

„Zeugnis ablegen für das Licht“. Unter diesem Motto aus dem Johannesprolog begehen wir am kommenden dritten Adventwochenende nach mehrmonatiger Bauzeit das Fest der Wiedereröffnung unserer Kirche. Wir sagen allen ein herzliches Dankeschön, die durch ihr Mitdenken, Mitarbeiten und Mitfinanzieren das Projekt möglich und zu einem guten Abschluss gebracht haben. Zugleich ist es ein Neubeginn.

Wenn wir am Samstagabend im Rahmen einer feierlichen Vesper mit Altbischof Maximilian unter dem neuen Altar eine Reliquie des Sel. Franz Jägerstätter beisetzen, so verpflichten wir uns damit zum Hören auf das eigene Gewissen, zum Widerstand gegen gott- und menschenverachtende Politik und zum Einsatz für den Frieden.

Wenn Bischof Manfred am Sonntag vor der Benediktion des Ambos und der Weihe des Altares den Taufbrunnen im Eingangsbereich segnet, so wird uns dies in unserer Taufberufung stärken. Der Altar aus Eschenholz – die Esche ist ein sterbender Baum – wird uns unter anderem dazu herausfordern, uns für die Bewahrung der Schöpfung einzusetzen. „Denn wir wissen, dass die ganze Schöpfung bis zum heutigen Tag seufzt und in Geburtswehen liegt“ (Römer 8,22).

Volk Gottes, mach dich bereit. Höre auf ihn, und dein Herz wird sich freuen.

Diesem Appell des Propheten Jesaja, mit dem wir den Gottesdienst am 2. Adventsonntag eröffnen, schließe ich mich gerne an.

Ihr/euer

 

Download Gemeindebrief

•TEDEUM. Das Stundengebet im Alltag